Mitteldeutscher Hersteller von PVC-Fußbodenbelägen Technologiescreening PVC-Rollenlager

Der mitteldeutsche Hersteller für PVC-Fußbodenbeläge möchte zukünftig den Umschlag seiner Rollen erhöhen. Aktuell lagern die Rollen in einer Bestandshalle, die Ende der 1970er Jahren gebaut wurde. Diese bietet Platz für 5.000 Rollen, die durch die Mitarbeiter noch von Hand bewegt werden.

Wir untersuchten automatisierte Lagermöglichkeiten als Teil des Technologiescreenings und schätzten die Kosten für verschiedene Varianten der Lagerung, wie beispielsweise Rollenständer, Einschubsystem oder anderen. Dabei mussten wir beachten, dass die PVC-Rollen so gelagert werden, dass sie keinem Druck ausgesetzt sind, da dieser Schäden am Material verursachen kann. Gemeinsam mit Herstellern von Lagersystemen legten wir die Parameter für Verfügbarkeit und Instandhaltung fest.

Wir bewerteten fünf mögliche Lösungen für die Installation in der bestehenden Halle, welche sich ebenfalls für eine neu zu errichtende Halle nutzen lassen. Aufgrund der ungewissen Sanierung der Bestandshalle untersuchten wir die Lagerung für 10.000, 20.000 beziehungsweise 30.000 Rollen. Die daraus entstandenen Hallenkubaturen bewerteten wir erneut mit Kosten, sodass eine Gegenüberstellung mit der Bestandssanierung erfolgen konnte.

Unsere Ergebnisse stellten wir dem Kunden mit Kostenschätzungen und 3D-Visualisierungen dar und übergaben die Präsentation, auch für den englischsprachigen Mutterkonzern, in Englisch und Deutsch.

 

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Fabrikplanung – Technologiescreening für Lagerung und Transport von PVC Rollen (Fußbodenbeläge)
  • Kostenschätzung Umbau Bestandslager sowie Lagerneubau in 3 Varianten
zurück

Auftraggeber

Mitteldeutscher Hersteller von PVC-Fußbodenbelägen

Ort

Sachsen-Anhalt

Art der Lösung

Industrie- & Kraftwerksbau

Kompetenzen

Fabrikplanung

Leistungen

Umbau