Wohnanlage „Residenz Saloppe“ Dresden-Loschwitz

Das im 19. Jahrhundert im Stile der französischen Neorenaissance errichtete Wasserwerk Saloppe war das erste Wasserwerk der Stadt Dresden. Mehrfach umgebaut und modernisiert erlitt es 1945 Kriegszerstörungen und Schäden, die danach nur zum Teil wieder behoben wurden. 
Nach Ausbau der technischen Anlagen soll das in herrlicher Elbuferlage befindliche Industriedenkmal saniert und der zerstörte Teil des ehemaligen Kesselhauses in seiner äußeren Gestalt weitgehend historisch wieder aufgebaut werden. Die hallenartigen Gebäudehüllen werden mit hochwertigen Eigentumswohnungen in einer Vielzahl als Maisonettewohnungen in drei Geschossen ausgebaut, um dem Bestand optimal zu entsprechen und ein einmaliges Flair zu schaffen. Im Untergeschoss entsteht eine Tiefgarage sowie eine mit Hochwasserschutzmaßnahmen eingebaute Wärmetauscherzentrale mit Fernwärmeanschluss.  Zu den Wohnungen wird eine Gartenanlage mit Hof und herrlicher Terrasse zur Elbe gehören.

zurück

Auftraggeber

Wasserwerk Saloppe GmbH

Ort

Sachsen

Art der Lösung

Wohnungsbauten

Kompetenzen

Architektur und Tragwerksplanung

Leistungen

Sanierung