Das Ganze entwickeln

1949 in Dresden gegründet, war es anfangs unsere Aufgabe, unsere wunderbare Stadt nach ihrer schweren Zerstörung wieder aufzubauen. Mit unserer Arbeit trugen wir dazu bei, dass Dresden heute wieder eine lebens- und liebenswerte Stadt ist. Wir haben aber nicht nur den Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg sondern auch den Neubeginn nach der Wende bis heute maßgeblich begleitet. Auf diesem Weg entwickelten wir das Wissen, sammelten die Erfahrungen und erarbeiteten uns die Kompetenzen, die wir als Generalplaner in weltweiten Projekten einsetzen und die wir stetig weiter entwickeln.

Unsere Expertise dehnten wir nach 1990 auf ganz Deutschland aus, wo wir heute mit neun Niederlassungen präsent sind. Jede dieser Zweigstellen hat sich zusätzlich zur Gesamtplanung besonders auf regional relevante Themen spezialisiert: So entwickelten unsere Kollegen in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt besondere Stärken bei der Planung von Wasser- und Abwasserinfrastrukturen, die Niederlassung Lausitz spezialisierte sich auf die Revitalisierung von Bergbaufolgelandschaften und im Rheinland verfügen wir über herausragende Kompetenzen bei der Planung von Technischer Gebäudeausrüstung für komplexe gewerbliche Immobilien.

Unsere Tätigkeit führte uns von Beginn an auch in andere Nationen. Beispielsweise realisierten wir in den 50er Jahren Projekte in China. In den 60er Jahren waren wir in Angola und Mosambik aktiv. In den 70er Jahren errichteten wir eine Druckerei in der damaligen BRD. In den 80ern planten wir Hotels, die bis heute zu den ersten Adressen zählen, wie etwa das Hotel ‚Bellevue‘ in Dresden. In den vielen Jahrzehnten seit Gründung haben wir zudem eine besondere Expertise aufgebaut beim Errichten und dem Betrieb besonders großer Infrastrukturen. Auch dieses Wissen entwickeln wir kontinuierlich weiter und vertiefen unsere Kompetenzen.

2013 firmierten wir die IPRO DRESDEN Planungs- und Ingenieuraktiengesellschaft um in IPROconsult GmbH. Damit hielt die für unsere Aufgaben unabdingbare Kommunikation mit Bauherrn und Nutzern, mit ausführenden Firmen und involvierten Behörden Einzug in unseren Firmennamen.