Generalplanung nun auch im Wasserbau

Zum 1. April wechselten fünf Kollegen und eine Kollegin des ehemaligen Ingenieurbüros Döhler geschlossen zu IPROconsult.

„Wir als IPRO können nun mit der neuen Kompetenz Stahlwasserbau Planungen für beispielsweise Wehre und Schleusen komplett aus einer Hand anbieten“, freut sich Infrastruktur-Geschäftsbereichsleiter Maik Schmeichel.


Damit kann IPROconsult nun Leistungen erbringen, die nur sehr wenige Ingenieurbüros in Deutschland besitzen.

Bereits seit einigen Jahren besteht eine gute Zusammenarbeit zu den Berliner Kolleginnen und Kollegen des Bereichs Wasserbau. Das Team aus Neustrelitz ist besonders erfahren im Bereich des Stahlwasserbaus mit den Aufgabenbereichen:

  • Stahlbau
  • Maschinenbau
  • Korrosionsschutz
  • E- und Steuerungstechnik

Zu den Leistungen gehören unter anderem:

  • Befundierungen
  • Planungsleistungen nach HOAI
    • Objektplanung für Ingenieurbauwerke
    • Fachplanung der Tragwerksplanung
    • Fachplanung für Technische Ausrüstung
  • Bauüberwachung
  • Erstellung von Werkstattzeichnungen für den Stahlwasser- und Maschinenbau
  • Sonderkonstruktionen

Die Neustrelitzer haben schon zahlreiche Schleusen und Wehre in Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, sowie weitere Stahlwasserbauten in Berlin, Thüringen und Niedersachsen geplant und betreut. Beispiele dafür sind:

  • Schleuse Markkleeberg
  • Großes Spreewehr Cottbus
  • Wehranlage Neubrück
  • Hochwasserschutz Grimma
  • Talsperre Ratscher

und viele mehr.

Mehr zu unseren Leistungen im Wasserbau.