Niederlassung Sachsen-Anhalt unter neuer Führung

Zum 1. Juli 2020 wird die Niederlassung Sachsen-Anhalt in Halle von Philipp Schmidt geleitet.

Philipp Schmidt freut sich auf die neuen Aufgaben „und ich bin dankbar für das Vertrauen der Geschäftsführung und Geschäftsbereichsleitung.“ Er möchte den Standort, mit aktuell zehn Mitarbeitern, personell stärken, neue Auftraggeber in Sachsen-Anhalt akquirieren und die Tätigkeitsbereiche und beispielsweise Sanierungsplanung erweitern.

Torsten Erfurt, der bisherige Niederlassungsleiter, wandert zum Ende des Jahres nach Neuseeland aus. Er freut sich, dass Philipp Schmidt sein Nachfolger wird. „Er hat interne Kontakte und er hat die IPRO-DNA“, so Erfurt. Schmidt kam nach seinem Bachelor und machte quasi „im Haus“ seinen Master für Wasser und Umwelt per Fernstudium an der Bauhaus-Universität Weimar, zuletzt war er Abteilungsleiter für Wasser und Abwasser.

Foto: Torsten Erfurt (l.) und Philipp Schmidt (r.)