Strategische Standortentwicklung

Mit Hilfe der strategischen Standortentwicklung plant IPROconsult die langfristige Erweiterung Ihres Firmengeländes, Gewerbegebiets und Stadtviertels.

Tobias van Treek
Abteilungsleiter Fabrikplanung
Fon +49 341 / 46 802 330
E-Mail

Ganzheitliche Visionen fundiert gestalten

Mit Hilfe der strategischen Standortentwicklung analysiert IPROconsult die zur Verfügung stehenden Ressourcen und erarbeitet realisierbare Varianten. Für Industriestandorte aber auch für Stadtquartiere zeigen wir Ihnen Umnutzungs- und Erweiterungsflächen unter Berücksichtigung der qualitativen und quantitativen Beziehungen auf. Unser methodisches, transparentes Vorgehen sichert die Einhaltung Ihrer Anforderungen sowie den gesetzten Termin- und Budgetplan. 

Standortentwicklung für Industrie- und Gewerbeflächen

Für alle relevanten Funktionsbereiche innerhalb des Projektrahmens werden die zukünftigen Anforderungen analysiert und die Möglichkeiten für die Liegenschaft bewertet und priorisiert. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein ganzheitliches Konzept, welches neben der Objektplanung parallel die Brandschutz-, Umwelt- und Logistikplanung integriert. Dadurch reduzieren wir von Beginn an Projektrisiken. Abgerundet wird Ihre Vision mit 3D-Visualisierungen, die die Transparenz für Entscheidungsträger fördert.

Strategische Quartiersentwicklung

Aufbauend auf Bevölkerungsprognosen, industriellem Fortschritt und Ihren Anforderungen an ein zukünftiges Stadtbild entwickeln wir ein Konzept, in dem alle stadtplanerischen Aspekte Berücksichtigung finden. Dazu verbinden wir die Kompetenzen Infrastruktur-, Umwelt- und Verkehrsplanung mit dem klassischen Hochbau, um Bonuseffekte zu nutzen und Maluseffekte zu berücksichtigen. Mittels 3-D-Visualisierungen verbessern wir die Projektakzeptanz für alle Beteiligten.

­

////////////////////

Zukunftsweisende Bauvorhaben – gemeinsam mit den Verkehrsbetrieben Potsdam 

In den nächsten Jahrzehnten sehen sich die Verkehrsbetriebe Potsdam mit der signifikanten Steigerung ihrer Betriebsleistung konfrontiert. Nach Schätzungen der Stadt Potsdam wird die Einwohnerzahl von heute 170.000 Einwohnern auf ca. 190.000 Einwohner im Jahr 2030 steigen. Der Standort in der Fritz-Zubeil-Straße 96 dient sowohl als Betriebshof wie Verwaltungssitz der ViP und wurde in den Jahren 1999–2001 erbaut.
Wir wurden beauftragt, ein umfassendes Betriebshofkonzept zu erstellen. Notwendigkeiten, Maßnahmen, Möglichkeiten und Kapazitäten des vorhandenen Betriebshofes im Jahre 2030 haben wir aufgezeigt und monetär bewertet.

Heinz-Rainer Munack, Abteilungsleiter Fahrzeuginstandhaltung ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH

sprach mit uns zum gemeinsamen Projekt, den Herausforderungen und Besonderheiten. 

// Das Interview gibt es hier //

 

////////////////////

Referenzen aus dem Lösungsbereich
Weitere Lösungen des Geschäftsbereichs
Unsere Lösungsbereiche